Gemeinsam zum Ziel...
Chegaremos juntos...




Wie über uns
Wir über uns
Aktivitäten
Aktivitäten
Mitgliedschaft
Projekte
Projekte
Brasilien-Tipps
Brasilien-Tipps

Privates Projekt in Feria de Santana


Die Idee   

Anlässlich einer unserer Reisen nach Brasilien im Jahre 2001, hatten wir Gelegenheit das Kinderheim in Feria de Santana, Bahia zu besuchen.
Zwischen 100 und 150 Kinder leben in diesem Heim. Die einen sind über staatliche Stellen zugewiesen, andere wiederum einfach vor dem Eingangstor deponiert worden. Babys, Teenagers und Behinderte finden Aufnahme.
Eine grosse Herausforderung für das Betreuungspersonal!

Die rund zehn Angestellten versuchen, den Alltag dieser Kinder möglichst angenehm zu gestalten. Trotzdem fehlt es an Personal, Infrastruktur und letztlich an den Finanzen.  Die Armut, die prekären Lebensbedingungen und  die Schicksale einzelner Kindern haben uns ständig begleitet. Zurück in der Schweiz haben wir uns entschlossen, dieses Heim zu unterstützen.
Dank Wagmar da Silva, einer uns sehr nahestehenden Freundin in Brasilien und der Unterstützung von Freunden, Verwandten und Bekannten, ist es uns in der Zwischenzeit gelungen, einige Projekte im Heim zu realisieren.
Es ist uns ein grosses Anliegen, dass die gespendeten Gelder tatsächlich vor Ort eingesetzt werden. Wir übernehmen daher jeweils die Kosten für diverse administrative Arbeiten und für die Entschädigung von Wagmar da Silva.

Projekte

In einer ersten Phase ging es darum, die Umgebung  freundlicher zu gestalten und den Esssaal zu renovieren.  Die Arbeiten konnten in Kürze realisiert werden und im Frühling 2002 durften wir an den Einweihungsfeierlichkeiten teilnehmen.

Die realisierten Arbeiten hatten uns überzeugt und wir entschieden uns, das Heim weiterhin zu unterstützen. Mit einem zweiten Spendeaufruf und verschiedenen Anlässen konnte wiederum ein grösserer Betrag überwiesen werden. Damit wurden dieses Jahr die sanitarischen Einrichtungen und die Küche renoviert. Die Kinder können wieder duschen und die Küche erfüllt ein Mindestmass an hygienischen Anforderungen.


Wer steckt hinter diesem Projekt?

Unsere langjährigen Kontakte zu Brasilien und der Wunsch, ein Kind aus Südamerika zu adoptieren sind der Hintergrund für dieses Projekt.
Wir - Berti und Kaspar Probst aus Uster -  haben vor zwei Jahren erstmals einen Spendeaufruf an unsere Freunde, Verwandten und Bekannten verschickt. Das grosse Echo hat uns ermutigt, weitere Projekte in diesem Heim zu unterstützen.


Wie Weiter ?

Dank der grosszügigen Spenden konnte bis heute bereits einiges realisiert werden. Die Dankbarkeit der Kinder, der Heimleitung und des Betreuungspersonals ist enorm. Trotzdem gibt es noch einiges zu verbessern. Im Rahmen unserer Möglichkeiten möchten wir daher weiterhin dieses Heim unterstützen. Als nächstes werden wir die Schlafsäle renovieren lassen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
Berti und Kaspar Probst